Datum/Zeit
26. März 2022
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
St. Gerhard-Schule
Sankt-Gerhard-Straße 1
88499 Riedlingen


1. Aufführung in Sankt Gerhard, Riedlingen

Der Förderverein der Conrad Graf-Musikschule in Riedlingen lädt ein zur zweimaligen Aufführung der „Schwäbischen Schöpfung“ nach Sebastian Sailer und in der Fassung von Hugo Brotzer. Am Samstag, 26. März 2022, 20 Uhr, und am Sonntag, 27. März, 19 Uhr (Achtung: Sommerzeit) geht das Stück in der einstigen Sankt Gerhard-Kapelle in Riedlingen über die Bühne!

Den pensionierten Sonderschullehrer Hugo Brotzer aus Mittelbiberach durften wir schon mehrmals erleben, so mit seinem Vortrag über „Max und Moritz“ oder seinen Balladen, die er ins Oberschwäbische übertragen hat. Unvergesslich sind seine „schwäbische Schöpfonga“, die er vorgetragen hat. Zu ihnen gehört auch jene, die einst der Prämonstratenser-Pater und Prediger Sebastian Sailer verfasst hat. Hugo Brotzer hat es sich zur Aufgabe gemacht, die barocke Sprache in unser heutiges Oberschwäbisch zu übertragen und damit les- und hörbarer zu machen. Dieser Fassung haben sich mit Armin Bauschatz aus Grüningen als Gottvater, Johannes Traub aus Mörsingen als Erzengel Gabriel, Anton Köberle aus Obermarchtal als Adam und Simone Braun aus Riedlingen als Eva angenommen und wollen die Erschaffung der Welt, der ersten Menschen und den Sündenfall bei einer szenischen Lesung mit Leben erfüllen.

Das Riedlinger Streichquartett mit Ernst-Martin Kiefer und Uli Etter (Violine), Claudia Ott (Viola) und Marion Kiefer (Violon-Cello) begleiten die Lesung musikalisch.
Der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Conrad Graf-Musikschule zugute.

Nach wie vor gilt es, Corona-Regeln einzuhalten. Das heißt, Sie müssen geimpft, genesen oder aktuell getestet sein. Bitte halten Sie die entsprechenden Nachweise parat. Auch muss in Baden-Württemberg weiterhin eine FFP2-Maske in Innenräumen getragen werden. Die Vorsitzende des Fördervereins, Waltraud Wolf, nimmt gerne vorab Ihre Anmeldungen entgegen: per Mail Wolf.Altheim@t-online.de oder telefonisch unter 07371/1518.