Datum/Zeit
26. März 2022
11:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Gewächshaus Masetti
Mühlvorstadt 57
88499 Riedlingen


Workshop mit Textildesignerin Magdalena Popp

Dass bei der Produktion unserer Kleidung mehr Material gebraucht wird, als wir tatsächlich am Ende auf dem Körper tragen, ist wenig beachtet.

Denn über die „Reste“, die bei der Herstellung entstehen, wird nicht gesprochen. Meistens landen sie im Müll und werden nicht in einen neuen Kreislauf gebracht. In diesem Workshop werden wir gemeinsam mit solchen „Resten“ arbeiten und daraus neue textile Flächen kreieren. Wir können aus einem Fundus an (industriellen) Schnittresten schöpfen, die vorwiegend aus Naturmaterialien bestehen. Von den Formen und Farben, die daraus zur Verfügung stehen, lassen wir uns zu einer ganz eigenen Gestaltung leiten. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin darf ihren ganz eigenen Stil finden und entwickeln. Dabei schärfen wir den Blick für eine spannungsvolle und interessante Flächengestaltung.

In diesem Workshop werden wir gemeinsam eine Decke für den Frieden entstehen lassen. Farbenfroh, nachdenklich, hoffnungsvoll, aber auch traurig darf sie sein. Alle einzelnen Quilts werden am Ende zu einem großen Stück zusammen gefügt, mit dem wir ein Zeichen für ein friedliches Miteinander geben.

Zu Beginn gibt Magdalena eine kleine Einleitung in das Thema und erklärt die Technik, die wir einsetzen. Für den Workshop sind keine Vorkenntnisse nötig, denn wir arbeiten mit einem einfachen Blindstich. Alle benötigten Materialien werden zur Verfügung gestellt. Falls vorhanden, bringen Sie gerne ihre eigenen Nähutensilien (Stoffschere/Nadeln/Fingerhut…) und Garne (schwarz/weiß/blau/rot…), sowie Stoffreste, die Sie bei sich finden können und die Sie gerne verarbeiten möchten, mit.